Donnerstag, 12. Dezember 2013

Einen Media-Coffee bitte!




Für hier - natürlich. Sonst würde das ja auch gar keinen Sinn ergeben. Hä?


Ja - so ratlos lief ich heute in meiner Mittagspause (ich bin Dualstudentin bei Axel Springer um die Ecke) auch an dem "Westberlin - Coffeebar und Mediashop" vorbei. Und blieb stehen. Weil das Design mich schon von außen überzeugte. Also ging ich rein und fragte, was das hier eigentlich ist. Ich erwischte mit meiner Frage auch direkt den Richtigen hinter der Kaffee Bar, den Inhaber & Gründer: Kai Bröer. Er erzählte mir, dass man hier guten Kaffee kriegt (natürlich auch andere Getränke und kleine Snacks - aber für Medienleute, die die Zielgruppe darstellen, ist Kaffee schon das Richtige..) und dabei eine Auswahl erlesener Magazine und Bücher lesen kann aus den Bereichen Fashion, Arts, Graphik, Architektur. Und als wäre das nicht genug, gibt´s hier zur Zeit sogar auch noch eine Ausstellung.


Der "Berlin-Tisch" für die Touristen
Im Hintergrund: Die derzeitige Ausstellung

Hier scheint die Zeit still zu stehen - Ein Ort der Ruhe & Inspiration. Kreative Köpfe lugten hinter den Magazinen und Mac Books hervor, die auf den langen Media-Tischen standen. Und nicht zuletzt: der Kaffee soll verdammt gut sein: "aus kleinen Röstereien, die die Bohnen nicht so lange rösten, damit der Kaffee fruchtiger schmeckt". Aha! Und der Name? Genau hier verlief damals die Mauer, und dieses Fleckchen war gerade noch Westberlin. Und die Idee? Er hatte so einen Laden mal in New York gesehen und war begeistert - so wie nun wir vom "Westberlin". Unbedingt vorbeischauen! Wo ich meine Bachelorarbeit (die übrigens auch von diesem Blog handelt) schreibe, steht jetzt auf jeden Fall schonmal fest... Bis bald!

Friedrichstrasse 215, 10969 Berlin
Checkpoint Charlie / u6 Kochstraße



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Find me on Stylebook!